Private Krankenversicherung 300 Euro

Der Monatsbeitrag einer privaten Krankenversicherung ist höher, je umfangreicher der gewählte Leistungsumfang. Tests über private Krankenversicherungen (PKV) zeigen, dass es einen sehr guten Basisschutz bereits für unter 300 Euro gibt. Tarife mit Top-Schutz erhalten Sie im Schnitt für 500 Euro. Arbeitnehmer zahlen zudem viel weniger, da ihr Arbeitgeber die Hälfte des Beitrags trägt.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Es stehen auch die aktuellen Testsieger wie die Barmenia zur Auswahl.

Im Basistarif der privaten Krankenversicherung Selbstbeteiligung in Höhe von 300 Euro

Anbieter der privaten Krankenversicherung müssen Versicherten im Basistarif eine Selbstbeteiligung anbieten. Diese kann pro Jahr 300 Euro, 600, 900 oder 1200 Euro betragen. Allerdings ist die Entscheidung dafür nur dann sinnvoll, wenn sich im Gegenzug auch der monatliche Beitrag zur privaten Krankenversicherung reduziert. Das ist aber nicht immer der Fall. Vor allen Dingen die Selbstbeteiligung im Basistarif müssen Sie mindestens drei Jahre beibehalten bei niedrigen Selbstbehaltsstufen. Sollte der Versicherungsbeitrag durch die vereinbarte Selbstbeteiligung nicht sinken, dann können Sie darauf bestehen, dass die private Krankenversicherung auf den Basistarif ohne Selbstbehalt umstellt.

Unsere Partner vergleichen

Die beste private Krankenversicherung mit 300 Euro Selbstbehalt im Test bei Franke & Bornberg

Die Experten der Ratingagentur Franke und Bornberg haben die Leistungsfähigkeit von Versicherungsunternehmen bei Lebens-, Berufsunfähigkeits- Sach- und Krankenversicherungen getestet. Bei einem Test der Angebote zur privaten Krankenversicherung haben 7 Basisschutz-Tarife mit der Bewertung „sehr gut“ abgeschnitten. Als beste private Krankenversicherung wurde Universa mit dem Produkt Uni-Introprivat 300 mit 00 Euro Selbstbeteiligung gekürt.

Private Krankenversicherung im Test 2020

Wann die Monatsbeiträge für die private Krankenversicherung um die 300 Euro sind

Durch das erhöhte Krankheits- und Verletzungsrisiko steigt im Alter auch der Monatsbeitrag zur privaten Krankenversicherung. Durch die Altersrückstellungen für die private Krankenversicherung kann diese Erhöhung zum Teil ausgeglichen werden. Von Anfang an werden somit Rückstelllungen in den Versicherungstarifen integriert. Auf diese Weise kompensieren Sie höhere Beiträge im Alter. Sie sollten sich so früh wie möglich für einen beitragsstabilen Tarif entscheiden. Beim Einstieg in die PKV mit 35 Jahren beträgt der Monatsbeitrag noch um die 300 Euro, mit 45 Jahren sind es dann schon um die 500 Euro.

Allianz Private Krankenversicherung Test

Selbstbehalt senkt den Beitrag der privaten Krankenversicherung um etwa 300 Euro

Vor allem für Selbstständige ist bei einem guten Gesundheitszustand grundsätzlich ein Selbstbehalt zu empfehlen. Diesen senkt den Beitrag der privaten Krankenversicherung bis hin zu 200 – 300 Euro im Monat. In diesem Fall müssen dann ärztliche Leistungen bis zur Höhe des Selbstbehaltes selbst zahlen. Allerdings zahlt sich das in der Regel aber aus. Bei der Betrachtung der Beiträge sollten Unternehmer immer im Blick haben, was sie alternativ in der gesetzlichen Krankenversicherung zahlen würden.

Unsere Partner vergleichen